Gymnasium Oberpullendorf ist super angelaufen. Die Schülerinnen und Schüler des FIT4Future-Zweiges konnten im Unterrichtsfach Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz einige Zertifikate erwerben, darunter den sogenannten „Pflegefitschein“ und den „Babysitterausweis“. Außerdem wurde auch ein 16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Um das theoretische und praktische Knowhow auch in der Realität unter Beweis zu stellen, wurde im Vorjahr die Kooperation mit dem Roten Kreuz ins Leben gerufen. Dabei konnten die FIT4Future´s zwischen verschiedenen Leistungsbereichen wählen, denn für manche ist die Arbeit mit alten Menschen spannender und für andere Schülerinnen und Schülern ist der Rettungsdienst optimal geeignet. Insgesamt standen den Jugendlichen viele Möglichkeiten in Bezug auf ihr Pflichtpraktikum offen:

  • Mithilfe bei Blutspendeaktionen
  • Schnupperdienst im Bereich Krankentransport
  • Tätigkeit als Lesepate bzw. Lesepatin
  • Mithilfe beim „red cross kids“-Jugendlager
  • Mitarbeit bei der Team Österreich Tafel
  • Arbeit mit alten Menschen im Seniorentageszentrum Neutal bzw. beim Club Miteinander in Raiding

Die Zahlen des Projekts können sich wirklich sehen lassen, denn insgesamt wurden mehr als 300 Stunden freiwillige Arbeit von den FIT4Future-Schülerinnen und -Schülern der 7. Klassen geleistet, berichtet der stolze Zweigleiter Mag. Benjamin Skolik. Auch Direktor MMag. Dr. Neuhold ist glücklich mit der Kooperation und hebt den sozialen Mehrwert der Zusammenarbeit hervor. Aufgrund der zufriedenstellenden Bilanz wird das Projekt auch für die 6. Klassen im Zweig FIT4Future fortgeführt – am 29. Jänner besuchte die 2. Generation die Bezirksstelle in Oberpullendorf und wurde von der Bezirksstellenleiterin Angela Pekovics, MAS, MSc in die Vielfältigkeit der unterschiedlichen Leistungsbereiche eingeführt und durch die Räumlichkeiten der Bezirksstelle geführt. Neben der Besichtigung der Fuhrparks trafen die Schülerinnen und Schüler übrigens auch ehemalige Absolvent:innen, die inzwischen mit Stolz die rote Uniform tragen.

SKO