Radio OP Open Air

Am Freitag (23.06.2017) wird wieder gefeiert! Das Radio OP Open Air findet heuer direkt unter unserem Studio im Hof des Gymnasiums statt! Live-Musik gibt es ab 18 Uhr:

 

·        Graveyard Avenue

·        ftm-Trio

·        Kind of Strange (7A!)

·        Whory Johnnys

·        Pepis Bagage

 

Veselimo se tvojemu pohodu! Wir freuen uns auf dich! Hop in!

Briefmarke zum 50. Jahresjubiläum des Franz Liszt-Vereins Raiding – gestaltet von SchülerInnen der Oberstufe

Der Obmann des Franz Liszt-Vereins Raiding, Manfred Fuchs (ehemaliger Professor für Musikerziehung an unserer Schule bis 2015) hat unsere Schule, die ja bekanntlich den Namen „Franz Liszt Gymnasium“ trägt, mit einer schönen, aber gleichsam anspruchsvollen Aufgabe am Ende des ersten Semesters überrascht.

Stockerlplatz beim Tennis Schulcup - Finale in Oberpullendorf

Dank einer grandios gespielten Vorrunde unseres Teams, bei äußerst schwierigen Bedingungen in Pinggau, konnten wir uns gegen wirklich starke Gegner aus Oberwart, Pinkafeld und Oberschützen durchsetzen und sicherten uns so das heißbegehrte Finalticket.

Besuch der Förderwerkstätte

Am Montag in der vorletzten Schulwoche besuchte die römisch-katholische Religionsgruppe gemeinsam mit Frau Professor Windisch die Förderwerkstätte „Rettet das Kind“ in Oberpullendorf. Nach einer herzlichen Begrüßung und Einweisung wurde unserer Gruppe das breit gefächerte Beschäftigungs- und Arbeitsangebot vor Ort nähergebracht. Derzeit werden 30 Menschen mit geistiger und mehrfacher körperlicher Behinderung von sechs Fachbetreuer/-innen durch den Arbeitsalltag in der Werkstatt begleitet und unterstützt. Die Arbeiten und Aufgaben richten sich nach den Fähigkeiten jeder einzelnen Person und umfassen handwerkliche Tätigkeiten angefangen bei der Holzverarbeitung, über das Textil- und Tonhandwerk, bis hin zum Arbeiten mit Naturmaterialen. Während der gemeinsamen Arbeit mit einigen der Klienten und Klientinnen, hatten wir die Gelegenheit kurze Gespräche mit den dort betreuten Personen zu führen. Darüber hinaus war die gesamte Gruppe von dem vorherrschenden Arbeitseinsatz, den Fähigkeiten, der Freundlichkeit und Offenherzigkeit der Klienten und Klientinnen schwer beeindruckt - wie viel man bloß nur in drei Stunden über Toleranz und Freude am Leben lernen kann.

„Mich versteht ja sowieso keiner“ - Schreibwettbewerb der 3. Klassen

Für den diesjährigen Schreibwettbewerb im Lesemonat April haben sich die GermanistInnen des BRGOP etwas Neues einfallen lassen. Dieses Mal machten alle 3. Klassen in derselben Unterrichtsstunde beim Bewerb mit. Sie verfassten Texte zum Thema „Mich versteht ja sowieso keiner“, die Textsorte war frei wählbar. Die fachkundige Jury der DeutschlehrerInnen kürte anschließend die besten Texte. Gewonnen haben folgende Schülerinnen:

      1.       Platz: Lilien Dudas-Fehervizi, 3E

      2.       Platz: Sarah Sommer, 3E

      3.       Platz: Roxana Horvath, 3A

Gut gelaufen!

Am Sonntag, den 21. Mai 2017, fand der 30. Österreichische Frauenlauf  statt.
Mehr oder weniger enthusiastisch begaben sich einige Schülerinnen und Lehrerinnen des BORG, nach kurzem Warten vor der Bäckerei Ströck und Abholen ihrer Startnummern, auf den Weg zu ihren Startblöcken.
Die großartige Stimmung der außerschulischen Teilnehmerinnen und die motivierenden Bands machten die Müdigkeit der Schülerinnen langsam wett und als dann endlich der erste Startblock losgelaufen war und die Menge begann, sich zu bewegen, stiegen die Adrenalinspiegel stetig.