Im Rahmen des Projektes „1918 – 2018“ setzte sich die Religionsgruppe der 7C-Klasse (im Schuljahr 17/18) gemeinsam mit ihrem Lehrer Josef Camus mit dem Thema „Kirche damals“ auseinander.

Durch das 2. Vatikanischen Konzils (1962 – 1965) hatte sich in der Kirche (in der Feier der Messe, Wahrnehmung des Priesters, Aktivitäten der Pfarre, Mitarbeit der Laien, …) einiges geändert.

Uns beschäftigte die Frage, wie diese Bereiche damals erlebt wurden. Dazu waren die SchülerInnen aufgefordert ihre Großeltern zu interviewen.

Mit den aufgenommenen Interviews und einigen Archivfotos des Diözesanarchivs Eisenstadt und Privatfotos der Großmutter einer Schülerin gestalteten Lehrer und SchülerInnen gemeinsam ein Video.