Auch dieses Jahr fanden die Landesmeisterschaften im Tischtennis für SchülerInnen der Unterstufe in der NMS Oberpullendorf statt. Unsere Schule war sowohl bei den Vereinsspielern als auch bei den Nichtvereinsspielern mit einem bzw. drei Teams vertreten.

Wie im Jahr zuvor konnten Fabian Wolf (4E), Nino Tajmel (4E) und Jonathan Holzer (4A) in souveräner Manier den Landesmeistertitel in der Klasse Vereinsspieler Burschen verteidigen. Im einzigen Match gegen das Team der NMS Steinberg konnten die drei Burschen in durchaus sehenswerten Rallyes einen ungefährdeten 9:1 Erfolg sicherstellen und verteidigten somit den Landesmeistertitel aus dem letzten Jahr.


Zudem gelang es auch den Mädchen (Nicht-Vereinsspieler) ihren zweiten Platz aus dem Vorjahr zu bestätigen. Daniela Schlapschy (4C), Elisa Hofer (4D) und Beryl Böszormenyi (1B) konnten dabei eines von zwei Matches für sich entscheiden.


Der Bewerb mit den meisten Mannschaften (insgesamt neun Teams) gestaltete sich als höchst spannend. Hier konnte die NMS Markt Allhau triumphieren. Für uns traten die zwar noch unerfahrenen, aber überaus talentierten und motivierten Erstklässler Marco Karall (1B), Lorenz Kerstinger (1B), Tobias Schmidt (1B) und der Zweitklässler Philipp Draskovits (2B) an. Diesem Team gelangen vorerst nur Teilerfolge. Für die Zukunft könnte sich diese Erfahrung noch bezahlt machen. Als zweites Team konnten Florian Horvath (4A), David Galler (4C) und Tobias Glöckl (4D) einige Matches für sich entscheiden und so reichte es für den 6. Gesamtrang.