Ob Güssing eine Reise wert wird, stand vor der Abfahrt in den Süden des Landes noch in den Sternen. Doch ziemlich bald wurde klar, dass unsere Mädels in der Besetzung Pürrer Anna (5A), Gruber Lea (7B), Heiszenberger Julia (7B) und Keserovic Mara (7C) die Konkurrenz in die Schranken weisen könnten.

Am Mädchenbewerb nahmen vier Teams teil, wobei im Modus jeder gegen jeden gespielt wurde. Pro Match wurden dabei drei Einzel und zwei Doppel ausgetragen. Die Auslosung ergab, dass wir gleich zu Beginn gegen den Titelverteidiger antreten mussten. Badminton ist eine Sportart, in der mit hoher Intensität agiert wird und genauso lief auch das erste Match ab. Das BORG Güssing wollte vor Heimpublikum den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. In sehr spannenden und hochklassigen Einzeln zeigten unsere Mädchen nicht nur taktische und spielerische Intelligenz, insbesondere die mentale Stärke führte uns zum Sieg in allen drei Einzelspielen. Damit war das Match bereits nach den Singles für uns entschieden. Insgesamt konnten wir den Titelverteidiger mit 4 – 1 besiegen. Mit dem neu gewonnenen Selbstvertrauen spielte es sich in den nächsten Partien wesentlich leichter, das BG Oberschützen und auch das BG Eisenstadt waren gegen unsere Mädels mit einem Endscore von 5 - 0 chancenlos.
Einziger Wermutstropfen ist, dass heuer keine Bundesmeisterschaften stattfinden und unser Mädchenteam sein Können nicht gegen die anderen Bundesländer zeigen darf.

Oberstufe Mädchen Badminton:

1.      BG Oberpullendorf

2.      BORG Güssing

3.      BG Oberschützen

4.      BG Eisenstadt