Ein Projekt der 4E-Klasse des BG,BRG und BORG „Franz Liszt“ Oberpullendorf in Kooperation zwischen dem Verein „Mehrsprachiges offenes Radio MORA“ und KULTURKONTAKT AUSTRIA im Rahmen des Programms „Geschichte gemeinsam verhandeln. Jugendliche befragen 100 Jahre Republik Österreich“.

 

Projektzeitraum: April-Juli 2018

 

Erforschte Gebäude:

Synagoge in Kobersdorf

Förderturm in Helenenschacht/Ritzing

Alte Volksschule Großwarasdorf/heute KUGA

Friedhof am ehemaligen Gefangenenlager Neckenmarkt/Haschendorf

Tempelgasse Deutschkreuz

 

Projektbeschreibung:

SchülerInnen besuchen aufgeteilt in einzelne Gruppen an einem Tag die betreffenden Gemeinden, befragen Personen, die im Vorfeld als mögliche InformantInnen herausgefiltert wurden, sowie PassantInnen zur Geschichte des jeweiligen Gebäudes bzw. des nicht mehr vorhandenen (Synagoge in Deutschkreutz, Gefangenenlager Haschendorf).

In der Folge wird das Material gesichtet, katalogisiert und gemeinsam mit den Audiokünstlern von „gecko-art“ geschnitten. Die SchülerInnen schreiben ihre Erfahrungen und Gedanken nieder und zeichnen sie auf.  Die Audioaufnahmen werden zusammen mit den geschnittenen Interviews zu einem einstündigen Feauture montiert.

Die gesamte Sendung "Alte Gebäude erzählen" gibt's hier zum Nachhören!

 

 

 

 

Die einzelnen Beiträge finden Sie hier: 

 

Deutschkreutz: Teil 1, Teil 2

Haschendorf/Neckenmarkt: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4

Kobersdorf: Teil 1, Teil 2

Großwarasdorf/Veliki Boristof: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5

Ritzing/Haschendorf: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4