Einzug ins Schülerliga Halbfinale geschafft!

Toller Erfolg des Fußball Schülerliga – Team der Burschen!

Am 25.4.2019 konnte das Fußball Schülerliga–Team der Burschen den 2. Tabellenplatz bei den Qualifikationsturnieren in Oberschützen erreichen. Trotz einigen gesundheitlichen Ausfällen wichtiger Stammspieler holte unser Team 9 Punkte und qualifizierte sich hinter dem Team BRG Oberschützen für das Landeshalbfinale. In diesem trifft unsere Mannschaft auf das Theresianum Eisenstadt. Das Hinspiel wird am 6. Mai (in St. Georgen) und das Rückspiel am 15. Mai 2019 (in Oberpullendorf) stattfinden. Da unser Team auf jeden Fall unter den Top 4 Mannschaften des Burgenlandes die Saison beenden wird, findet die Landesfinalveranstaltung am 29. Mai 2019 in Oberpullendorf (!), mit unserer Beteiligung, statt! Vorab herzliche Gratulation für eine tolle Schülerliga-Saison!

Ein Zeitzeuge erzählt von seinem familiären Schicksal

Im Rahmen des Zeitzeugenprogramms des österreichischen Unterrichtsministeriums erzählte Stefan Horvath, ein Rom aus Oberwart, am 11.04.2019 den Schülern der 3. und 4. Klassen in der Schulbibliothek von der Geschichte der Zigeuner von ihrer Auswanderung aus Indien vor fast 1000 Jahren, über die Verfolgung der Volksgruppe in der NS-Zeit bis in die Gegenwart. In seinem Vortrag war vor allem das Erzählen über seine Kindheit und Jugend in der Romasiedlung bei Oberwart äußerst beeindruckend. Beim Bombenattentat vom Februar 1995 kam auch sein Sohn ums Leben, was einen Wendepunkt in seinem Leben bedeutete. Er erzählte auch, wie und warum er dem Mörder seines Sohnes verziehen und ihn sogar im Gefängnis besucht hat. Zitat Horvath: “Das Wichtigste im Leben ist verzeihen zu können, Hass frisst die Seele auf.” Horvath hinterließ bei den SchülerInnen nicht zuletzt mit Textauszügen aus seinen eigenen Texten eine große Betroffenheit, was beweist, dass Jugendliche auch mit einer derartigen Thematik sensibilisiert werden können.

READING IS FUN

Fremdsprachenkenntnisse sind in unserer globalen Welt von heute wichtiger denn je und gute Englischkenntnisse sind mittlerweile in nahezu allen Bereichen der Arbeitswelt eine Grundvoraussetzung. Da es uns die eingeschränkte Unterrichtszeit jedoch oft nicht ermöglicht, gewisse Fertigkeiten noch intensiver zu fördern, regen wir unsere SchülerInnen immer wieder dazu an, sich auch außerhalb des Unterrichtsgeschehens mit der englischen Sprache zu befassen. Eine großartige Möglichkeit der Wortschatzerweiterung ist natürlich das Lesen von Büchern in der Fremdsprache. Unsere Englischbibliothek wird daher momentan ständig mit neuem Lesestoff erweitert, um bei möglichst vielen SchülerInnen möglichst früh die Lust am Lesen zu wecken. Auch im Rahmen des Englischunterrichts werden gemeinsam Lektüren erarbeitet und sehenswerte Reading Diaries gestaltet, denn das interpretierende Lesen erfordert zu Beginn unbedingt die Unterstützung der Lehrperson.

Besonders in Hinblick auf die Zentralmatura ist ein umfassender Wortschatz der Schlüssel zum Erfolg und daher steht für uns fest: THOSE WHO READ SUCCEED 

BG/BRG/BORG OP Franz Liszt im Karaoke-Fieber!

Am 10. April machten sich 16 SchülerInnen und Prof. Judith Grosinger auf dem Weg den Karaoke-Olymp zu erklimmen. Im Festsaal der VS/ZMS/NMS Oberpullendorf wurden die Bezirkssieger des Karaoke Wettbewerb veranstaltet vom Landesjugendreferat ermittelt.

Music meets art and art meets music

Musik meets art:

Unter diesem Motto stand die Veranstaltung am Abend des 29. März 2019. Mit einer Fanfare der drei Bläser Jakob Herowitsch 5A, Julian Stummer 4D und Jakob Wurm 6A wurde die Aufmerksamkeit der zahlreichen Konzertbesucher in der Karl Wiltschko Halle auf das folgende Programm gelenkt. „Somewhere Only We Know“ sang der Schulchor, begleitet von Julianna Priber 7C auf dem Klavier und dem Sologesang von Lisa Muskovich 4E, und eröffnete damit den Reigen vielfältiger Musikstücke. Das Gitarrenquintett der 7C mit Hannah Christandl, Denise Kern, Julia Leser, Nina Plaukovits und Diana Schumeth spielte zwei Stücke barocker Meister sowie ein Arrangement von „All About That Bass“. Annalena Rebernig und Lisa Kern aus der 5C bewiesen ihr Können mit Klavierstücken von Yann Tiersen und Claude Debussy ebenso wie Samantha Sparr und Sarah Trenker aus der 6B mit „Alla turca“ und einem 4-händigen Stück von W.A. Mozart. Schülerinnen der 8C, die auch in Klavier maturieren werden, beeindruckten mit schwieriger Klavierliteratur, die sehr musikalisch und sicher vorgetragen wurde. Vanessa Bredl gab Mozarts Fantasie in d-Moll zum Besten und Johanna Reithofer das impressionistische Stück „Doctor Gradus ad Parnassum“ von Debussy. Die meisten Klavierschülerinnen werden von Mag. Martina Metzli-Grabner unterrichtet, die beiden aus der 6B von Mag. Liane Lipovits.

LehrerInnen lasen für SchülerInnen

Bereits zum dritten Mal gab es einen Vorleseevent für die 1. Klassen. Acht LehrerInnen verschiedenster Fächer stellten ihre Lieblingsbücher aus ihren Kindertagen an verschiedenen Orten in der Schule vor. Lese- bzw. Zuhörorte für die spannenden und interessanten Geschichten waren u.a. der Schulhof, der Schulgarten, die GTS-Koje in der oberen Pausenhalle, der Seminarraum für Geschichte sowie die Bibliothek. Zwei Stunden waren die VorleserInnen im Einsatz, wie bereits in den Jahren zuvor waren die SchülerInnen begeistert von dieser Leseaktion, aber auch die LehrerInnen fanden Gefallen am Vorlesen.