Flurreinigung im schulischen Umland durch die 2A und 2B

Die Corona-bedingt entfallenden Turnstunden versuchten wir zuletzt bestmöglich zu kompensieren, indem wir uns auf den Weg gemacht haben, um unserer Umwelt und damit uns selbst einen guten Dienst zu erweisen. Gemeinsam mit den Lehrkräften Prof. Udovicic und Prof.in Kindler zogen die Schülerinnen und Schüler der 2A und 2B im schulischen Umland aus, um zurückgelassenen Müll zu  beseitigen und nach Fraktionen getrennt zu entsorgen. Das alles selbstverständlich unter Einhaltung der gebotenen Hygienevorschriften mit Handschuhen, Greifzangen und Mülleimern ausgestattet … Hier einige Eindrücke von unserer Unternehmung!

Flurreinigung der 2C-Klasse

Am Freitag, dem 12. Juni 2020, lockte die wunderschöne Morgensonne die 2C-Klasse bzw. coronabedingt den im Foto gezeigten Teil der 2C aus dem Klassenzimmer zum Radweg entlang des Stooberbaches. Mit  Babyelefanten und Tiegelzangen aus dem CHEMIE-Saal bewaffnet, verbrachte die 2C eine besondere BuS-Stunde, Flur reinigend nämlich. Den Ausdruck „plogging“ wagen wir noch nicht in unsere Münder zu nehmen. Die 2C hat sich mit viel Engagement dabei hervorgetan, das Schulumfeld ein klein wenig schöner zu machen und unzählige alte, achtlos weggeworfene oder verlorene Wertstoffe zu sammeln und fachgerechter Entsorgung zukommen zu lassen. Es sei ihnen auf diesem Wege gedankt und rückgemeldet, dass sie stolz auf sich und ihre Antilitteringmaßnahmen sein können.

Ein weitgereister Gast zu Besuch in der 2D

Trotz weiterhin aufrechter Reisebeschränkungen war heute ein weitgereister Austauschschüler zu Besuch im Gymnasium Oberpullendorf. Obwohl spannende Themen rund um das klösterliche Leben im Mittelalter in der 2D besprochen wurden, war die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler eher unserem Gast gewidmet. Während des Unterrichts hielt sich unser „special guest“ an keinerlei Klassenregeln; so wurde etwa in aller Ruhe ein köstliches Mahl eingenommen oder während der Einzelarbeit laut geklappert. Nicht einmal ein Eintrag im Klassenbuch konnte den neuen „Musterschüler“ der 2D von seinem rüpelhaften Verhalten abhalten. Nach der Stunde entschied sich unser neuer Freund die wunderschönen und top gepflegten Außenanlagen des BRGOP zu verlassen, um weiterzuziehen und so mussten wir uns leider schneller als erwartet vom tierischen Vagabunden verabschieden.

SOMMERPRAKTIKA FÜR SCHÜLER/INNEN

Die Welt von Forschung, Technologie und Innovation kennenlernen? Mach im Sommer ein Praktikum! Bezahlte Praktika in Naturwissenschaft und Technik: www.praktikaboerse.com

Bewerbungen sind direkt online möglich. Die Börse wird regelmäßig aktualisiert, öfters reinschauen lohnt sich also!

In einem 4-wöchigen Sommerpraktikum lernen Schülerinnen und Schüler die faszinierende Welt von Forschung, Technologie und Innovation kennen. Die Praktikumsplätze sind bezahlt und finden in ganz Österreich statt.

Detaillierte Informationen finden Sie auf www.ffg.at/praktika2020. Wir stehen gerne bei Fragen zur Verfügung.

Schlechte Nachrichten für alle Romantiker

 

Die Klassen 4A & 4B haben sich in den letzten Wochen in einer Projektarbeit mit dem vielschichtigen Thema „Rosen aus Kenia“ beschäftigt. Dabei setzten wir uns mit den regionalen Anbau- und Arbeitsbedingungen, mit den ökologischen Folgen des Rosenanbaus vor Ort, mit dem ökologischen Fußabdruck, mit den lokalen Standortfaktoren und vielen anderen interessanten Aspekten auseinander. Die Rosen vom Muttertag sind mittlerer Weile verblüht, doch die Auswirkungen der Rosenzucht werden uns noch lange begleiten.

CORONA MACHT KREATIV

Wie diese Galerie zeigt, waren die Schülerinnen und Schüler unserer Schule während des behördlich angeordneten Telelearnings voller Fantasie, Ideen und Schaffensdrang in den künstlerischen Fächern Bildernische Erziehung, Technisches und Textiles Werken.

Einfach durch die Ausstellung klicken und genießen!