Am Donnerstag machten wir uns gemeinsam mit Professor Steinkellner per Bahn auf den Weg nach Mauthausen, von wo aus wir die letzten fünf Kilometer zu Fuß Richtung Konzentrationslager zurücklegten. Der mehr als dreistündige Rundgang durch das Gelände vermittelte uns berührende Eindrücke und gab uns einen Einblick in das unfassbare Grauen der damaligen Zeit.

 

Danach begaben wir uns per Bus in die Stadt Linz, wo wir nach einem gemeinsamen Abendessen den Tag mit einem Spieleabend in der Jugendherberge ausklingen ließen.

Top-fit starteten wir am nächsten Morgen ins Ars Electronica Center, wo wir viel Interessantes über künstliche Intelligenz, Möglichkeiten der DNA-Manipulation (für positive wie auch negative Zwecke) und alternative Stoffe, z.B. getrocknetes Blut als Kunststoffersatz, erfahren haben. Anschließend gab es eine beeindruckende Vorstellung im Deep Space 3D/8K Kino.

Als Abschluss des Tages machten wir einen gewagt kurzen Ausflug auf den Pöstlingberg, von dem aus wir die Stadt Linz in ihrer ganzen Pracht überblicken konnten, ehe es wieder mit der Bahn nach Hause ging.