In Linz beginnt’s (von keltisch: Lentios oder Lentius/lat.: Lentia)

Am Donnerstag machten wir uns gemeinsam mit Professor Steinkellner per Bahn auf den Weg nach Mauthausen, von wo aus wir die letzten fünf Kilometer zu Fuß Richtung Konzentrationslager zurücklegten. Der mehr als dreistündige Rundgang durch das Gelände vermittelte uns berührende Eindrücke und gab uns einen Einblick in das unfassbare Grauen der damaligen Zeit.

Faculty – Fairplay – Flip Lab

Die 4A und die 4E – Klasse machten sich am 17.02.2020 auf den Weg, um die Bundeshauptstadt zu besuchen. An einem spannenden und abwechslungsreichen Tag standen drei Programmpunkte im Vordergrund.

Einladung in die chinesische Botschaft und Besichtigung der Katakomben

Am 06.02 durften die Kinder der 1d einer besonderen Einladung folgen:  Sie besuchten gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand Mag. Paul Fraller und ihrer Religionslehrerin Mag. Isabella Michl – Eitel, die chinesische Botschaft in Wien. Für die SchülerInnen war dieser Besuch eine spannende und interessante Erfahrung.

Chemische Exkursion der Klassen 4A + 4B

Am 13.01.2020 um 07:15 sollte unser Abenteuer mit den Professoren Schmidt und Jandrisits seinen Anfang nehmen, doch irgendwie hat das Busunternehmen unseres Vertrauens uns irgendwie im Regen stehen lassen (Regen wurde aus rein dramatischen Gründen hinzugefügt).

Wien-Exkursion am 19.12.2019

Um 8 Uhr ging es gemeinsam mit anderen zweiten Klassen mit einem großen zweistöckigen Bus in Richtung Wien.

Unser erstes Ziel war der Flughafen Wien-Schwechat, der größte und bekannteste österreichische Flughafen. Bei der Sicherheitskontrolle, bei der Melissa einen Alarm ausgelöst hat, mussten wir unsere Rucksäcke und andere Sachen zur Kontrolle hinlegen. Diese wurden gescannt und auch Flüssigkeiten durften wir nicht in diesen Bereich des Flughafens mitnehmen. Auch bei richtigen Flügen (ich bin bereits fünf Mal von diesem Flughafen auf Urlaub geflogen), wird so eine Kontrolle durchgeführt. Sicherheit ist auf einem Flughafen außerordentlich wichtig.

Die SchülerInnen der 4D schnupperten UNI-Luft

Obwohl die Schülerinnen und Schüler der 4D Klasse erst um die 14 Jahre alt sind und der Großteil von ihnen in absehbarer Zeit entweder in die Oberstufe unserer Schule oder in eine andere höhere Schule wechseln wird, durften die Jugendlichen bereits Universitätsluft schnuppern.

An der FH Campus Wien, der größten Fachhochschule Österreichs, wurden wir, 21 SchülerInnen und die Lehrerinnen Ingeborg Schoberwalter und Sonja Melchart-Ledl, sehr freundlich empfangen und durch den riesigen Gebäudekomplex geführt. Man erklärte uns die verschiedenen Studienmöglichkeiten und wir durften in Labore schauen und eine Vorlesung kurz besuchen.