Exkursion der 2C und 3C - Klassen in Wien

Sagen, Mythen und Legenden sowie Gruselgeschichten bekamen die 2C und die 3C zu hören, als sie gemeinsam mit ihren Klassenvorständen am 4.November nach Wien fuhren. Vormittags standen zwei Stadtführungen am Programm, welche die Schüler/innen mit zahlreichen gruseligen, aber auch mythischen und sagenhaften Details aus der Geschichte Wiens vertraut machten.

Exkursion der 4B/4E - Klassen nach Eisenstadt

Am Dienstag, dem 22.10.2019, unternahmen wir gemeinsam mit der 4B eine Exkursion nach Eisenstadt. Zuerst besuchten wir das Landesmuseum, während sich die 4B inzwischen im Jüdischen Museum aufhielt. Im Landesmuseum erfuhren wir einige geschichtliche Informationen über die Zwischenkriegszeit und die Anbindung Österreichs an Hitlerdeutschland. Wir sahen unter anderem auch Briefe, wo Geheimnachrichten über Hitlers Einmarsch nach Österreich vorangekündigt wurden, oder als er Schuschnigg nach Berchtesgaden eingeladen hatte. Wir hatten auch die Möglichkeit ein Video anzusehen, wo man einen kleinen Ausschnitt einer Rede von Schuschnigg sah. Schockierend fanden wir SchülerInnen alle, wie viele Juden es vor Hitlers Einmarsch gab und man diese Anzahl danach in vielen Gebieten auf einer Hand abzählen konnte.

Von einer uneinnehmbaren Burg bis zur süßen Versuchung

Am 9.9.2019 um 7:50 sind wir die 2B, gemeinsam mit der 2A und 2C des BG/BRG/BORG Oberpullendorf mit unseren Lehrern Mag. Beck, Mag.a Steinkellner, Mag. Skolik und Mag.a Gmeiner mit dem Busunternehmen Fasching zur Riegersburg gefahren. Da das Wetter nicht so schön gewesen ist, sind wir mit einer Gondel hinaufgefahren.

Die Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist gebaut auf einem Vulkanfelsen. Immer wieder ist sie vergrößert worden. Da die Burg so hoch oben liegt und die Mauern sehr massiv sind, ist sie uneinnehmbar geblieben. Eine Frau, genannt Gallerin, ist für die wehrhafte Ausstattung der Burg verantwortlich.

Wir sind durch die ganze Anlage gewandert und die Reiseführerin hat uns alles erklärt, unter anderem auch, was an den Wochentagen an Speisen und Getränken serviert worden ist. Die Waffenkammer haben wir nicht gesehen.

Wienexkursion der 7. Klassen

Als Vorbereitung auf die VwA besuchten die 7. Klassen die Universitätsbibliothek Wien, wo sie mit dem dortigen Entlehnsystem sowie Methoden zur Literaturrecherche vertraut gemacht wurden. Bei dieser Gelegenheit konnten die SchülerInnen auch bereits einen Bibliotheksausweis lösen. Ein herzliches Dankeschön an Kollegen Ernst Filz, der diese Veranstaltung in bewährter Manier organisiert hat.

Tohuwabohu und alles Märchen – Exkursion der 1D

Wussten Sie, dass …

… man Schnecken „melken“ kann? (Purpurschnecken)

… das Wort Tohuwabohu aus dem Hebräischen stammt, übersetzt Wüste und Leere bedeutet und im 1. Buch Mose zu finden ist?

… eine vollständige Bibel-Handschrift aus Pergament ca. 75 kg wiegt und für die Herstellung des
Pergaments 200 – 400 Ziegen verwendet werden?

… eine der Schriftrollen, die bei Qumran am Toten Meer, gefunden wurden, 7,32 m lang ist?

… man eine Bibel auch anziehen kann?

… eine Bibel schon einmal einem Menschen das Leben gerettet hat?

Projekttage der 1A und 1B in Mariazell 2019

In der Früh trafen wir uns mit unseren Begleitern Fr. Prof. Steinkellner, Frau Prof. Kindler und Herrn Prof. Leirer vor der Schule. Wir waren alle schon aufgeregt wegen der bevorstehenden Wanderungen. Die Busfahrt nach Mariazell war, bis auf einige kurvenreiche Streckenabschnitte, wo manchen ein wenig übel wurde, sehr angenehm.