Es weihnachtet sehr....

Die 1D Klasse beschäftigte sich in den letzten Wochen intensiv mit besinnlichen und lehrreichen Weihnachtsgeschichten und Gedichten im sozialen Lernen. Einerseits wurde dabei Wert auf die Lesekompetenz gelegt und andererseits können viele der Geschichten eins zu eins auf unsere Klassengemeinschaft umgelegt werden. Damit die Geschichten auch in ein passendes Umfeld eingebettet sind, haben wir bereits Anfang Dezember einen Christbaum geschmückt. Jedes Kind durfte dabei ganz nach individuellem Geschmack unseren nachhaltigen Baum im Topf, der übrigens nach den Ferien sein weiteres Dasein im Schulhof finden soll, schmücken. Im Laufe der Adventszeit wurde unser Weihnachtsbaum immer bunter, der nun als Symbol für die bunte Zusammensetzung mit Talenten und Fähigkeiten in der 1D steht.

ICH–AUSSTELLUNG

Im Rahmen der Unterrichtsstunden, die für Soziales Lernen reserviert sind,  präsentieren die Schülerinnen und Schüler der 1C Klasse gerade sich selbst, damit ihre Klassenkameraden sie besser kennen lernen. Wenn wir einander gut kennen, verstehen wir einander besser, und können hoffentlich in den kommenden Monaten gut zusammenarbeiten!

Eine „Schachtel“ für jeden Anlass!

Im Rahmen des sozialen Lernens bastelten die SchülerInnen der 1A Klasse vier unterschiedliche Schachteln, die in diesem Schuljahr eine besondere Funktion haben werden: Eine Happy-Box wurde in Form eines freundlichen Krokodils gestaltet. Sie „frisst“ alle Briefe, in denen glückliche und freudenreiche Gedanken von den SchülerInnen niedergeschrieben wurden. Ebenso wurde an einer „Sorgen-Box“ gearbeitet. Ein trauriger Smiley, der Regenwetter prognostiziert, nimmt alle Gedanken und Sorgen der SchülerInnen auf, die ihre Klassenvorständin wissen soll.

„SOLAKTIV“

In der Ganztagsschule wird nicht nur gelernt, sondern auch gespielt, geblödelt, gegessen, gechillt – hier sind Beweisfotos!

Orientierungstag der 3D – für eine gute Klassengemeinschaft

„Das Wichtigste ist eine gute Klassengemeinschaft!“ – das war das Resümee dieses Gemeinschaftstages, der am 16.12.2014  im Haus St. Stephan stattgefunden hat. Eine Spielleiterin und ein Spielleiter von der „katholischen Jugend“  begleiteten die Schülerinnen und Schüler der 3D Klasse durch den Vormittag. Es wurde viel  miteinander gespielt, geredet und gelacht. Von allen Spielen gefielen „Obstsalat“ und „rohes Ei“ am besten.

Der Sinn dieses Spielevormittages war, die Gemeinschaft innerhalb der Klasse zu stärken und einen positiven Umgang miteinander zu fördern. „Keiner soll bei uns ausgelacht oder gemobbt werden“,  waren sich alle einig.

Ich und Du sind Wir

Ich und Du sind Wir – unter diesem Motto standen die beiden Kennenlern- und Gemeinschaftstage, welche die 1A und 1B im Haus St. Stephan in Oberpullendorf verbrachten.