Lange Nacht der Märchen - 1B

Die Lange Nacht der Märchen stellte die Schülerinnen und Schüler der 1 B schon zu Beginn auf eine harte Probe, mussten sie doch im Zuge einer Märchenrallye durch das Schulgebäude, mit Taschenlampen bewaffnet, ihren Mut und ihr Wissen unter Beweis stellen.

Anschließend standen verschiedenste Märchenspiele (von Prinzessin, ärgere dich nicht über Domino und Pictionary ... bis hin zu Quartett) auf dem Programm. Ein weiteres Highlight bildete das Märchenkino, wo wir es uns beim Film „Die zertanzten Schuhe“ gemütlich machten.

„Komm ins Märchenland...“ - LESENACHT 1A

In der Nacht von Dienstag, den 16.12., auf Mittwoch, den 17.12. machte die 1A die Schule unsicher und funktionierte die Schulbibliothek kurzerhand in einen Schlafsaal um. Wir trafen uns bereits um 18:00 Uhr in der Schule, um gemeinsam einen spannenden Abend rund um das Thema Märchen zu erleben.

Am Programm stand zunächst ein Märchenarbeitsplan mit verschiedenen Aufgabenstellungen, wie etwa einem Suchrätsel, Fehlerbild, Märchensprüche zuordnen, Märchendomino, Märchenquartett und Märchenmemory. Hatte man diese Stationen absolviert, wurde man am Ende zum Märchenexperten/zur Märchenexpertin erklärt und erhielt eine Urkunde. Eine kleine Stärkung durfte danach natürlich auch nicht fehlen.

Österreich liest - Treffpunkt Bibliothek

Unter diesem Motto stand die Woche vom 20. – 25.Oktober. Auch in unserer Schule gab es einige Aktivitäten, um das Buch in den Mittelpunkt zu rücken und die Freude am Lesen zu fördern.

Literaturwettbewerb „Meine Bücher und ich“

Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.“
(Astrid Lindgren)

Die Gewinnertexte des im Lesemonat April organisierten Schreibwettbewerbs für die Unterstufe zum Thema „Meine Bücher und ich“ können hier nachgelesen werden!

4B und 4C Exkursion nach Wien

Mittwoch, den 11. Juni verbrachten die Klassen 4B und 4C mit ihren Lehrern Mag. Katharina Ackerler, Mag. Alfred Liebmann und Mag. Silvia Schlögl in Wien. Mehrere Punkte standen am Programm: ORF-Backstage-Führung im ORF-Zentrum am Küniglberg, Rätselrallye im Technischen Museum sowie der Besuch des „Theaters im Zentrum“.

Zweiter Platz beim Landesbewerb „Neues Sprachrohr“


Nach einem verpatzten Start – ein erkrankter Marcello Kollarits, wichtiges Mitglied und Performer des Teams und ein auf Grund eines Missverständnisses nicht erschienener Bus- wurde die Fahrt ins Kulturzentrum Oberschützen doch noch erfolgreich. Philipp Patzelt und Alexander Schermann als Wutbürger performten in rhythmischer Sprache ihre Gedanken, Reflexionen und Appelle zu verschiedenen Ärgernissen. Die Jury war beeindruckt und platzierte das Oberpullendorfteam an die zweite Stelle, geschlagen nur von einer außergewöhnlichen Poetry Slammerin, die ihr sprachliches und schauspielerisches Talent bald auf größeren Bühnen zeigen wird.