KREATIVES SCHREIBEN IM DEUTSCHUNTERRICHT

Warum ist etwas so, wie es ist? Mit dieser Frage beschäftigte sich die 1A und suchte nach kreativen und ideenreichen Erklärungen für verschiedene Phänomene. Hier zwei amüsante Kostproben aus der Schreibwerkstätte.

Im Namen der Klasse

Kreatives Schreiben in der 6C macht Spaß und die Ergebnisse können sich meistens sehen lassen. Hier das Resultat von Magdalena Hutter, die aus den Nachnamen ihrer KlassenkollegInnen eine Geschichte gebastelt hat:

Eine märchenhafte Nacht

Es war einmal eine GTS Klasse, die musste sogar einmal pro Jahr in der Schulbibliothek übernachten. Damit sie aus diesem unheimlichen Ort befreit wird, musste sie schwierige Aufgaben, die ihr der mächtige Zauberer Alfred L. und die umtriebige Fee Monika B. stellten, lösen.  Die Schüler bewiesen dabei, dass sie nicht nur Riesen und Elfen bezwingen, Märchenfiguren in die Knie zwingen und ein Märchenmix nach dem zweiten Versuch hervorragend lesen und spielen  konnten. Auch erwiesen sich die Kinder als ausgezeichnete Erzählerinnen, Handfingerpuppenspielerinnen und Schauspielerinnen, die unbekannte Märchen zum Besten gaben. Als weitere Aufgaben mussten die eingesperrten Kinder einen märchenhaften Film ansehen, einen fünfstündigen Schönheitsschlaf halten und ein gesundes Frühstück einnehmen, was für viele den schwierigsten Teil darstellte. Auf jeden Fall wurden die Kinder aus den Fängen der beiden Zauberwesen befreit und da sie nicht gestorben sind, erwarten sie im kommenden Schuljahr die nächste Lesenacht mit großer Vorfreude.

Lange Nacht des Krimis - 3C

Ohne Krimi geht die 3C nie ins Bett…, zumindest nicht am 28.04.2016, an dem die 3C die lange Nacht des Krimis feierte.

Um 16.30 Uhr trafen die begeisterten Hobby-Detektive in der Schule ein und nachdem die Ausrüstung unter Dach und Fach gebracht worden war, stimmten wir uns mit Spielen auf den Krimi-Abend ein.

Grusel, Graus und Gänsehaut - Gruselnacht der 2B

Laute Schreie hallten durch das Schulgebäude. Wir hatten sehr große Angst und in dem Moment dachten wir uns nur: „Worauf haben wir uns hier eingelassen?“

Wie es aber dazu kam?

GRUSELRUNDE zur GEISTERSTUNDE - GRUSELLESENACHT der 2A

Hilfe, es spukt! - Trotz der Gefahr von Schulgeistern um Mitternacht verfolgt zu werden, stürzten sich die SchülerInnen der 2A wagemutig in das Abenteuer, um auch dieses Schuljahr mit ihren Schlafsäcken die Bibliothek zu belagern. Am Abend des 21.04. wagten wir unser Stell-dich-ein und machten es uns in der Schule gemütlich.