LANDESSIEG BEIM REDEWETTBEWERB!

Im Landesbewerb des Redewettbewerbes für die 8. Schulstufe konnte unsere Schulsiegerin Lisa KERN (4D) ihr Können unter Beweis stellen. Mit ihrer Rede zum Thema „Mobbing“ setzte sie sich gegen vier KonkurrentInnen beim Bewerb am Mittwoch, 11.04.2018, im Kulturzentrum in Oberschützen durch. Sicher und souverän trug sie ihre Rede vor und konnte die Jury von sich überzeugen. Als Landessiegerin darf Lisa Kern nun das Burgenland beim Bundesbewerb Ende Mai in Klagenfurt vertreten.

Herzliche Gratulation und alles Gute für die nächste Runde!

REDEWETTBEWERB DEUTSCH

Am Donnerstag, dem 01.03., fand der Redewettbewerb der Oberstufe in den Kategorien „Klassische Rede“, „Spontanrede“ und „Neues Sprachrohr“ statt. Die vierten Klassen der Unterstufe durften am Dienstag, dem 06.03., ihr Können zeigen. Wissenswertes rund um die Bewerbe diesmal als „Elfchen“.

Lange Nacht der Märchen

Es waren einmal 21 unerschrockene, tapfere Mädchen und Jungen, die dem Aufruf ihres Königs Benjamin und seiner märchenkundigen Beraterin Eva gefolgt waren und nun des Nachts in zahlreichen schwierigen Proben ihre Weisheit, Ausdauer und Tapferkeit unter Beweis stellen mussten, um Schneewittchen und Co. aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken.

Eine gespenstische Lesenacht…

…fand am 22.1. im BRGOP statt. Die mutigen Schülerinnen und Schüler der 2D wagten sich ganz alleine (nur in Begleitung der Lehrpersonen Steszgal und Melchart-Ledl) in das nächtliche Schulgebäude vor, um auf Irrlichtersuche zu gehen.

Gegen Vorurteile: Wie du dich mit guten Argumenten gegen dumme Behauptungen wehrst

Dieses Buch von Nina Horaczek und Sebastian Wiese liefert kurz und bündig Informationen zu zahlreichen politischen Stehsätzen wie "Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg", "Wir können doch nicht jeden Flüchtling aufnehmen" oder "Der Islam ist eine kriegerische Religion".

Ein Muss nicht nur für Serienjunkies

Mit der Leidenschaft, mit der Sonja Kaiblinger Bücher schreibt, war sie auch bei der Lesung für die 1. und 2. Klassen am 17.10.2017 in der Schulbibliothek dabei. Die Autorin erwies sich als ausgezeichnete, mitreißende Erzählerin und Stimmakrobatin, die es schaffte, die Kinder mit ihrer Fabulierlust anzustecken. Es gelang ihr, mit ihren Geschichten und gezeigten Bildern aus der Scary Harry-Serie zu begeistern. Sie fand spielend Zugang zu den SchülerInnen, vielleicht deshalb, weil sie sich, wie sie selbst sagt, ihr inneres Kind bewahrt hat.

Nach den Lesungen nahm sich Sonja Kaiblinger ausreichend Zeit, um die Lesezeichen und vor allem die große Zahl von gekauften Büchern vor Ort zu signieren.