Bereits zum dritten Mal gab es einen Vorleseevent für die 1. Klassen. Acht LehrerInnen verschiedenster Fächer stellten ihre Lieblingsbücher aus ihren Kindertagen an verschiedenen Orten in der Schule vor. Lese- bzw. Zuhörorte für die spannenden und interessanten Geschichten waren u.a. der Schulhof, der Schulgarten, die GTS-Koje in der oberen Pausenhalle, der Seminarraum für Geschichte sowie die Bibliothek. Zwei Stunden waren die VorleserInnen im Einsatz, wie bereits in den Jahren zuvor waren die SchülerInnen begeistert von dieser Leseaktion, aber auch die LehrerInnen fanden Gefallen am Vorlesen.

Hier einige Rückmeldungen, diesmal von LehrerInnenseite:

Überrascht haben mich die unterschiedlichen Reaktionen der Schüler (Mag.a Mathilde Gebert)

Das Lesen war wirklich eine große Freude. Die Reaktion der Gruppen war unterschiedlich, jedoch erlebte ich einen Großteil der Schüler/ -innen sehr aufmerksam und interessiert (Mag.a Angelika Winkler)

Die Kinder aller vier Gruppen wären höchst aufmerksam; ich hab sogar drei positive Feedbacke bekommen... (Mag.a Monika Binder)

Ich fand’s schön im Freien. Die SchülerInnen haben auch Schnapsen gelernt (Mag. Josef Camus)

Die Kinder waren sehr aufmerksam und brav, sind auch lieb mitgegangen an den Stellen, wo es möglich/nötig war. Die Organisation war top - timing und Begleitung (Mag.a Susanne Huber)

Am besten hat den Kindern die Geschichte vom "Katzenkönig" gefallen (Mag.a Isabella Michl-Eitel)

Ich glaube, die Situation an sich und die Tatsache, dass sich LehrerInnen dafür Zeit nehmen, ihnen vorzulesen, war für die Kinder sehr überraschend und ungewohnt, aber nicht unangenehm (Mag.a Sonja Melchart-Ledl)

Eine gelungene Veranstaltung, die sowohl den Schülerinnen und Schülern als auch den Lehrerinnen und Lehrern große Freude bereitet hat (Mag. Lukas Schattovits)