Bravourös, vielfältig, kreativ: Das sind nur drei Schlagwörter, die zum diesjährigen Redewettbewerb passen. Am Dienstag, 19.02.2019, wagten sich die UnterstufenschülerInnen der 4. Klassen vor das zahlreiche Publikum, das sich in der Bibliothek versammelt hatte. Insgesamt nahmen sechs KandidatInnen im Bereich der „Klassischen Rede“ teil. Themen wie Umwelt, Erziehung oder Gesellschaft standen im Vordergrund. Mit einer überzeugenden Darbietung konnte Julia HABICHER (4D) diesen Bewerb mit ihrer Rede „Wem gehört die Natur?“ für sich entscheiden. Sie unterließ nichts, um ihr Publikum davon zu überzeugen, wie wichtig uns die Natur sein sollte und appellierte an uns alle, erste Schritte in die richtige Richtung zu setzen. Ebenfalls dem Thema Umwelt widmete die Zweitplatzierte Lisa MUSKOVICH (4E) ihre Rede mit dem Titel „Ein Meer aus Plastik“. Dritte wurde Anna-Lena FRÜHWIRTH (4E) mit ihrem Beitrag zur „Kinderarbeit“.

Am Freitag, 22.02.2019, folgte sodann der Bewerb der Oberstufe. Im Bereich der „Klassischen Rede“ hatten wir dieses Jahr neun TeilnehmerInnen. Auch bei diesem Bewerb konnte man über die kreativen und ausgezeichnet präsentierten Beiträge nur staunen. Die Schulsiegerin Lara SCHLAPPAL (6A) trat äußerst überzeugend mit ihrer Rede zum Thema „Sexismus“ auf. Den zweiten Platz konnte sich Jacqueline BERGHÖFER (6A) mit dem Titel „Soldatinnen“ sichern. Auf dem dritten Platz rangiert Madlen OHR (6B), die eine Rede zum Thema „Masken - Wie eine Sendung ein Leben verändern kann“ gekonnt präsentierte.

Als Sieger der Kategorie „Spontanrede“ ging Marco EINSINGER (7A) aus dem Bewerb hervor. Zweitplatzierter ist Samuel LOIBL (8A) und Dritte wurde Loana HAUSER (6B).

Zwei Beiträge gab es zum Abschluss im Bereich „Neues Sprachrohr“. Den Sieg holte sich das Duo Adelina KOSYKH (6A) und Samantha SPARR (6B). Mit ihrem Liedbeitrag „Immer wieder“ zum Thema Schule sangen und tanzten sich die beiden zum Sieg. Marco EINSINGER (7A), der eine einwandfreie Kabarettvorführung über seine Türkeireise lieferte, belegte den zweiten Platz.

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen recht herzlich!