In den Schuljahren 2017/2018 und 2018/2019 nahmen die KollegInnen Gernot Beck, Paul Fraller, Bernd Lang, Clemens Lang, Anna Reumann und Paul Sommeregger an der Fortbildung „Robotik und Coding im AHS-Bereich“ an der PH-Burgenland teil. An sechs Wochenenden durften die KollegInnen in die Programmierung des LEGO Mindstorms EV3 eintauchen. Mittels unterschiedlicher Sensoren, wie Licht-, Ultraschall-, Gyro- und Berührungssensoren wurden die Roboter so programmiert, dass sie Hindernissen ausweichen, auf Farben reagieren oder Abstände messen konnten. Auch der Besuch des RoboCupJunior am 26. und 27. April 2018 durfte dabei nicht fehlen. In beeindruckender Weise zeigten dort österreichische SchülerInnen die Talente der von ihnen programmierten Roboter. Auch das ein oder andere Fußballspiel, das die unterschiedlichen Roboter-Mannschaften ausführten, dufte dabei nicht fehlen. Besonders bei den männlichen Kollegen wurde dabei die Leidenschaft zum österreichischen Fußball neu erweckt.

Der krönende Abschluss der Fortbildung lag im Bau eines eigenen Roboters, der mithilfe eines Microcontrollers von „Arduino“ gesteuert wird. Dabei hieß es für die engagierten KollegInnen aber zuerst: Löten, Schneiden, Bohren, Kleben, etc.! Der Bau des Roboters an sich erwies sich als nicht zu einfach, da so mancher Kollege bzw. manche Kollegin zum ersten Mal den Lötkolben in der Hand hielt.
Nach dem Bau wurden die Roboter programmiert und so mancher Jubelruf ertönte, wenn der Roboter das tat, was man ihm digital sagte.

Wir sind von der Fortbildung begeistert und hoffen in den kommenden Schuljahren, unser erlerntes Wissen aus dem Bereich „Robotik und Coding“ unseren SchülerInnen weitergeben zu können. Wir selbst sind von den Inhalten begeistert und freuen uns auf weitere gemeinsame Programmierstunden!