Obwohl die Rahmenbedingungen in diesem Schuljahr alles andere als einfach waren und es eine spezielle Vorbereitung zur Durchführung des EH-Kurses brauchte, um all den Hygienebestimmungen gerecht werden zu können, kann heute stolz verkündet werden, dass unsere Welt wieder ein kleines Stückchen sicherer geworden ist. Insgesamt 30 SchülerInnen der 6. Klassen haben sich 16 Stunden lang mit lebensbedrohlichen Situationen auseinandergesetzt und an Hand von Rollenspielen, Referaten und vielen Praxisstationen lebensrettende Sofortmaßnahmen erlernt. Die jungen LebensretterInnen können nun entscheidend eingreifen und adäquate Hilfe leisten. Neben dem Umgang mit dem Defibrillator beherrschen die Kids nun auch viele andere wichtige Handgriffe wie beispielsweise den Rautekgriff, das Heimlichmanöver, die Helmabnahme oder die stabile Seitenlage. Das allgemeine Feedback der Jugendlichen war äußerst positiv und am Ende können wir mit Recht feststellen: Erste Hilfe ist einfach. Erste Hilfe rettet Leben. Erste Hilfe ist cool.