Bitte zugreifen?!

Wo kann man diese süßen Kostbarkeiten erstehen?

Sieht doch aus wie vom Konditor!

Da hätte man wohl Schaum vorm Mund!

Was so verführerisch aussieht, dass man‘s gleich in den Mund stecken möchte, ist Seife!

Aus unserer Seifenmanufaktur. Auch die feinen Behälter sind selbstgemacht.

Alles als wär‘s aus den feinsten Geschäften in Wien, oder?

Die textile Gruppe der 4E hat das echt locker aus dem Ärmel geschüttelt.

Applaus!!!

Aus der Fläche geklappt- Die Schülerinnen und Schüler der 4A Klasse versuchen sich im Werkunterricht als JungdesignerInnen

„Stelle aus einem Metallblech von 100 mal 100mm einen Halter für eine Stabkerze, eine Stumpenkerze oder ein Teelicht her“, lautete die Aufgabenstellung.

Was hat ein rohes Ei mit dem Technischen Werkunterricht zu tun?

Da der Werksaal letzten Montag wegen der VWA-Präsentationen nicht zugänglich war und die 4E Klasse auch in keinem der BE-Säle Platz fand, mussten die SchülerInnen samt Lehrerin mit der Pausenhalle vorliebnehmen.

„Da können wir eh nicht werken – wir könnten einen Film schauen“, schlug ein Schüler vor.

Es wurde dann aber doch gewerkt – und zwar diesmal ohne Werkzeug:

„Basteln“ oder „Werken“? – oder doch „Handarbeiten“??

Ist dieses „Werken“ in der Schule wirklich so wichtig? Natürlich wird die Feinmotorik geschult und vielleicht noch der soziale Umgang miteinander, aber sonst?

 

Ich bin davon überzeugt, und nicht nur weil ich Werklehrerin bin und es ja schließlich am besten wissen muss, dass „Technisches Werken“ ein sehr wichtiges und auch ein ganz besonderes Unterrichtsfach ist. Vielerorts wird „learning by doing“ propagiert und wer weiß nicht, dass die Kombination aus entdeckendem, problemlösendem und handelndem Lernen den größtmöglichen Ertrag bringt?

Ein Tischtennisturnier mit ganz besonderen Tischtennisschlägern

Wer sagt, dass Tischtennisschläger immer rund sein müssen?

Zum Thema „Produktgestaltung – Sportgerät“ produzierten die Schülerinnen und Schüler der TEC-Gruppe der 4E Klasse Tischtennisschläger nach ganz individuellen Entwürfen.

Jedem sein eigenes Logo!

In Kombination mit dem BE-Unterricht haben die Mädchen der 2E - Klasse ein Logo aus den eigenen Initialen entwickelt. Im Textilen Werken wurde dann mittels Schablonen ein Logoshirt gestaltet.