Das Landesjugendreferat Burgenland und der Landesschulrat für Burgenland haben am 11. Dezember 2017 bereits zum 15. Mal in der Wirtschaftskammer in Eisenstadt den Redewettbewerb sowie den 9. Aufsatzwettbewerb für Ostsprachen in den Sprachen Kroatisch, Ungarisch und Russisch organisiert.

Der Amtsführende Präsident des Landesschulrates für Burgenland, Mag. Heinz Josef Zitz, betonte die Wichtigkeit des Erlernens einer Fremdsprache in der Schule: „Jede zusätzliche Sprache, die man in der Schule erlernt, ist eine Sprache für das Leben“.

Sein ausgezeichnetes Sprachgefühl und eine gehörige Portion Mut stellte Arthur Rupp unter Beweis, der sich nach knappen zweieinhalb Jahren Russischunterricht ans Rednerpult wagte und das Thema Здоровый образ жизни (Gesunde Lebensweise) behandelte. Молодец!

Marica Zvonarits (8A) und Arthur Rupp (8A) haben außerdem am Aufsatzwettbewerb in Kroatisch teilgenommen.

Marica Zvonarits schrieb einen ausgezeichneten Aufsatz über das Thema: „Euro verzija vs. – vizija“ und belegte den 4. Platz. Sie schrieb über ihre Euro–Vision, über ihren Wunsch, dass die Politiker eine andere Richtung als bisher einschlagen sollten, um der Jugend eine Chance zu geben.

Arthur Rupp überzeugte die Jury mit seinem Aufsatz „100.000 frendova, ali bez prijatelja“, ein aktuelles Thema über die Facebook Freunde und erreichte verdient den 2. Platz.

Trotz sehr viel Arbeit in der Maturaklasse haben sie sich die Zeit genommen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Hut ab!

Ponosna sam na vas, draga Marica, dragi Arthur i čestitam vam od srca!

Herzlichen Glückwunsch!